Gesunde Zähne- ein Leben lang

Die Vermeidung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten hat in der heutigen Zeit eine viel gewichtigere Bedeutung bekommen, als noch vor einigen Jahren. Die Prophylaxe, also das aktive Vorbeugen steht auf drei wichtigen Säulen:

  1. Aufklärung über die Ursachen von Erkrankungen des Kauorgans. Nur wer den krankmachenden Mechanismus einer vermeidbaren Erkrankung verstanden hat, kann auch etwas dagegen tun, z.B. die schädigenden Einflüsse beseitigen. Dies gilt vor allem für die Entstehung von Karies und auch Parodontitis ("Zahnfleischschwund"). Dies gilt im Hinblick auf einen vernünftigen Umgang mit zuckerhaltigen Lebensmitteln, wie auch in bezug auf die richtigen Mittel zur umfassenden Zahnpflege.

  2. Professionelle Zahnreinigung und regelmäßige Kontrollen: Selbst bei optimaler Zahnpflege mit Zahnbürste und Zahnseide ist der Laie nur in der Lage ca. 90% der Beläge zu entfernen. Ein Teil verbleibt in den Zwischenräumen und in den Furchen am Übergang vom Zahn zum Zahnfleisch. Die in der Praxis durchgeführte Professionelle Zahnreinigung wird individuell auf die Belange der jeweiligen Mundhygienesituation angepasst und sorgt für eine bessere Belagsentfernung.

  3. Schmelzhärtung mit Fluoridcremes oder -pasten: Zuckerhaltige Lebensmittel sorgen für eine Entkalkung des Zahnschmelzes und machen ihn angreifbarer für die Entstehung von Karies. Eine regelmäßige Fluoridierung durch Zahnpasta und eine professionelle Fluoridierung mit hochwirksamen Fluoriden zwei bis dreimal jährlich erhöhen die Widerstandsfähigkeit der Zähne.