Die Professionelle Zahnreinigung (PZR)

  • Am Anfang einer profesionellen Zahnreinigung sollte die Aufklärung über Ursachen und Krankheitsverlauf von Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches stehen.  Es wird das Rüstzeug im Kampf gegen Karies und Parodontitis erworben. Dies kann individuell sehr unterschiedlich sein und enthält eine Empfehlung zu den richtigen und sinnvollen Mundhygienehilfsmitteln: Zahnbürste, Zahnseide, Interdentalbürstchen, Munddusche o.ä. Falls notwendig wird auch eine kurze Ernährungsberatung erfolgen, mit dem Ziel schädigenden Zucker zu reduzieren.

  • Nunmehr werden alle harten und weichen Zahnbeläge, und insofern vorhanden, hartnäckige Verfärbungen entfernt. Es werden hierbei Ultraschallinstrumente, Polierbürsten und das Airflow-System (R) verwendet. Da die 100%ige Entfernung von Verfärbungen, vor allem derer, die sich innerhalb der Zahnsubstanz befinden, nicht möglich ist, hilft hier nur noch eine Zahnaufhellung durch chemische Substanzen im Rahmen des Bleachings. Informationen hierzu finden Sie in der Seitennavigation.

  • Nach einer Politur der bearbeiteten Zahnoberflächen, denn an glatten Oberflächen kann Plaque nur wesentlich schlechter anhaften, erfolgt nun die die Fluoridierung mit hochwirksamen Fluoridcremes bzw. pasten. Dies dient der Härtung und Erhöhung der Widerstandskraft des Zahnschmelzes.

Vorteile der PZR in Stichworten:

  1. Entzündungen des Zahnfleisches werden eingedämmt und verschwinden häufig vollständig.
  2. Häufig verschwindet vorhandener und störender Mundgeruch durch die vollständige Belagsentfernung.
  3. Das Auftreten von Karies und Parodontitis wird nachhaltlich reduziert.
  4. Häßliche Verfärbungen werden entfernt, die Zähne wirken heller und sehen schöner aus.

Die Professionelle Zahnreinigung muss, um erfolgreich sein zu können, mindestens zwei bis dreimal jährlich durchgeführt werden. Ansonsten geht der wirksame zahnmedizinische Nutzen verloren. Natürlich gilt auch hier, besser einmal jährlich als gar nicht !