Veeners – Haftschalen für den Zahn

Veneers sind Verblendschalen aus Keramik. Sie werden meistens auf Frontzähne oder Eckzähne aufgeklebt, wenn

  • Verfärbungen an Zähnen überdeckt werden sollen, die anders nicht zu entfernen sind
  • Zahnlücken geschlossen werden sollen (Diastema)
  • Schiefe Zähne korrigiert werden sollen
  • Abgebrochene Ecken ersetzt werden sollen
  • Durch Knirschen abgeriebene Frontzähne wieder verlängert werden sollen
Der Ablauf der Behandlung ähnelt dem der Herstellung einer Krone, mit dem Unterschied, dass nur 0,5-0,8mm Zahnsubstanz durch Beschleifen entfernt werden müssen. Es geht also nur sehr wenig Zahnsubstanz verloren. Damit ist dieser Eingriff deutlich schonender als die Herstellung einer Krone.
  1. Beschleifen des Zahnes, meistens ohne Betäubung möglich
  2. Abformung
  3. Modellherstellung und Fertigung des Veneers
  4. Einkleben des gefertigten Keramikveneers mit Spezialkleber
Veeners können sowohl laborgefertigt werden, als auch nach der CEREC®-Methode hergestellt werden .