Das Goldinlay:

Das Goldinlay bzw. die Goldeinlagefüllung stellt eine sehr hochwertige Füllungsalternative dar. Vom Aufwand her ähnelt das Beschleifen eines Goldinlays sehr der Herstellung einer Krone. Die technische Fertigung des Goldinlays erfolgt im zahntechnischen Labor. Daher sind mindestens zwei Termine bis zum Einsetzen der Goldeinlagefüllung erforderlich.

Im Umkehrschluss erreicht man eine hohe Haltbarkeit und auch höhere Stabilität im Vergleich zu den plastischen Füllungsmaterialien Amalgam und Komposit. Das Goldinlay ist wie das Keramikinlay laborgefertigt und daher teurer als die in der Praxis hergestellten direkten Füllungen.

Da auch die Haltbarkeit höher ist als die einer direkten Füllung, stellt das Goldinlay eine echte Alternative dar.

Merkmale der Goldeinlagefüllung:
  • Funktionell sehr gute zahnerhaltende Versorgung
  • Goldfarben, im vorderen Seitenzahnbereich nur eingeschränkt einsetzbar
  • Zuzahlungspflichtig, Kosten richten sich nach dem Behandlungsumfang