Das richtige Verhalten nach einem chirurgischen Eingriff

  1. Verhalten Sie sich ruhig und schonen Sie sich (keinen Sport am Operationstag).

  2. Kühlen Sie den operierten Bereich mit einem kühlen Waschlappen (kein Eiswasser oder Eis direkt auflegen – Verkühlungsgefahr!) mindestens eine Stunde nach dem Eingriff.

  3. Bitte verzichten Sie auf besonders heiße und scharfe Speisen und/ oder Getränke.

  4. Vermeiden Sie das Zähneputzen im Bereich der Operationswunde. Spülen Sie stattdessen mit " Chlorhexamed Fluid® " oder einem vergleichbaren Produkt für etwa 3 Tage, jeweils morgens und abends.

  5. Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht oder direkte Wärme auf die Wunde (Keine Rotlichtlampe verwenden, das könnte eine Entzündung fördern).

  6. Autofahren kann ärztlicherseits für mindestens 7 Stunden (je nach Eingriff) nicht verantwortet werden.

  7. Lassen Sie den Operationsbereich regelmäßig untersuchen, um Wundinfektionen frühzeitig bekämpfen zu können. Halten Sie Kontrolltermine unbedingt ein!

  8. Mit Wundschmerzen am Operationstag muss gerechnet werden, diese sind normal.

  9. In manchen Fällen ist die Verabreichung eines Antibiotikums oder anderer Medikamente erforderlich. Bitte nehmen Sie diese nach Anweisung ein!

  10. Rauchen am Operationstag sollte unterlassen werden, am besten sogar für die nächsten 3 Tage.

  11. Es sollten mindestens für 3 Tage keine Milch und Milchprodukte eingenommen werden. Diese enthalten natürliche Bakterien (Laktobazillen), die die Wundheilung stören und zu Infektionen führen können.

  12. Alkohol  in geringen Mengen schadet nicht, zu vermeiden sind aber Spirituosen, welche die Wundheilung beeinträchtigen könnten.

  13. Mögliche Komplikationen einer Operation im Mund- und   Kieferbereich können sein: vorrübergehende Ausfälle der mimischen Muskulatur, des Gefühls, Wundinfektion, seltener die Bildung eines Abszesses. In diesen Fällen kommen Sie bitte umgehend zur Wundkontrolle in die Praxis, damit entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können.



Das Praxis-Team wünscht Ihnen eine gute Genesung!



Druckversion des Artikels